Arbeitsbereich: Soziologie

Anna Gaßner

14. Mai 2020

Anna Gaßner ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl Soziologie II des Instituts für Sozialwissenschaften der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf. Sie studierte Politikwissenschaft and der Philipps-Universität Marburg (B.A.) und an der Universität zu Köln (M.A.). In Ihrer Dissertation beschäftigte sie sich mit politisch rechter Beteiligung und dem Mobilisierungspotenzial extremistischer Akteure.

Ihre Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich der politischen Soziologie bei politischen Einstellungen und Verhalten, Populismus und Extremismus. Ein Forschungsinteresse bilden die Auswirkungen gesellschaftlicher Wandlungsprozesse wie Digitalisierung und Modernisierung auf Einstellungen und Verhalten von Bürgerinnen und Bürgern in demokratischen Systemen.

Marco Wähner

4. Oktober 2017

Marco Wähner ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Soziologie II an der Heinrich-Heine-Universität und Kollegiat im NRW Forschungskolleg Online-Partizipation.  Er studierte Germanistik und Politikwissenschaft (B.A.) und Sozialwissenschaften (M.A.) in Düsseldorf.

In seiner Masterarbeit untersuchte er internetspezifische Ressourcen als Prädiktor politischer (Online-)Partizipation. Zuvor arbeitete er als wissenschaftliche Hilfskraft (WHB) am DIID insbesondere am Projekt YOUniversity.  Sein Forschungsinteresse liegt in der Bestimmung von Erfolgs- und Erklärungsfaktoren sowie der Wirkungsanalyse von Partizipationsverfahren auf kommunaler Ebene.

Dr. Bastian Rottinghaus

8. November 2016

Bastian Rottinghaus ist seit 2016 wissenschaftlicher Mitarbeiter am DIID der Heinrich-Heine-Universität. Er studierte Sozialwissenschaften (B.A. und M.A.) in Düsseldorf. Von 2010 an war er wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl Soziologie II der Heinrich-Heine-Universität und war hier in erster Linie in die Realisierung der Befragungsstudien des Lehrstuhls eingebunden.

In seiner 2015 eingereichten und verteidigten Dissertation beschäftigt er sich mit der empirischen Messung von Aspekten politischer Kompetenz und deren Auswirkungen auf politisch-partizipatives Handeln. Seine Tätigkeit am DIID konzentriert sich auf die Mitarbeit an einem umfassenden Forschungsprojekt zu Wirkungen und Einflussfaktoren kommunaler Online-Partizipation in vergleichender Perspektive.

Jun.-Prof. Dr. Tobias Escher

8. November 2016

Tobias Escher leitet eine BMBF-geförderte Nachwuchsforschungsgruppe zur Untersuchung der Wirkungen von Beteiligungsprozessen auf Qualität und Legitimität politischer Entscheidungen, insbesondere im Zusammenhang mit der Transformation zu nachhaltiger Mobilität im lokalen Kontext. Zuvor betreute er als wissenschaftlicher Koordinator das DIID sowie das NRW Forschungskolleg Online-Partizipation an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf. In seiner Forschung beschäftigt er sich mit der Evaluation von politischer Beteiligung online und offline. Dabei widmet er sich insbesondere der Frage, inwieweit Bürgerbeteiligung zu höherer Qualität und Legitimität/Akzeptanz politischer Entscheidungen beiträgt. Er hat ein Lehrmodul zur Theorie und Praxis der Online-Partizipation entwickelt, aus dem unter anderem ein Projekt zur studentischen Mitbestimmung in der Lehre entstanden ist.

Tobias Escher ist Sozialwissenschaftler und hat am Oxford Internet Institute der University of Oxford promoviert. Bei der Bewertung der Möglichkeiten  und Grenzen der Digitalisierung kann er außerdem auf seine Grundkenntnisse der Informatik zurückgreifen.

Dr. Malte Steinbach

7. November 2016

Malte Steinbach betreut als wissenschaftlicher Koordinator das DIID. Er verfasste seine Dissertation am Lehrstuhl für BWL, insb. Arbeit, Personal und Organisation an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf im Rahmen des NRW Fortschrittskollegs Online-Partizipation. An der Universität Bonn hat er Geographie mit den Nebenfächern Städtebau und VWL studiert.

In seiner Masterarbeit hat er das Thema e-Partizipation in der Stadtentwicklung am Beispiel der Stadt Bonn untersucht. Seine Forschung beschäftigt sich mit den Anbietern von Online-Partizipationsprozessen aus organisationstheoretischer Perspektive. In seiner Promotion untersuchte er die Verbreitung von Online-Partizipation in öffentlichen Organisationen auf Grundlage neoinstitutionalistischer Organisationstheorien.

Im April 2020 hat Malte Steinbach das DIID auf eigenen Wunsch verlassen.

Jun.-Prof. Dr. Ulf Tranow

7. November 2016

Jun.-Prof. Dr. Ulf Tranow ist seit Januar 2013 Juniorprofessor für Soziologie an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf.

Seine Forschungsinteressen umfassen unter anderem soziologische Handlungstheorien, soziale Mechanismen der normativen Integration sowie Kollektivgutprobleme und ihre Lösungen. Im Rahmen des DIID gilt sein Interesse den sozialen, gesellschaftlichen und institutionellen Bedingungen für die Bildung politischen Vertrauens in konfliktreichen Online-Deliberationsprozessen.

Prof. Dr. Ulrich Rosar (stellvertretender Sprecher)

7. November 2016

Prof. Dr. Ulrich Rosar hat seit 2010 den Lehrstuhl Soziologie II des Instituts für Sozialwissenschaften inne. Seit 2015 ist er Dekan der philosophischen Fakultät an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf.

Er beschäftigt sich in Forschung und Lehre vor allem mit Fragen der politischen Soziologie, der soziologischen Ungleichheitsanalyse und den Methoden der empirischen Sozialforschung.

Prof. Dr. Michael Baurmann

7. November 2016

Prof. Dr. Michael Baurmann ist Senior-Professor für Soziologie an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf. Zuvor hatte er seit 1997 einen Lehrstuhl für Soziologie in Düsseldorf inne.

Seine Forschungsgebiete sind Allgemeine Soziologie, Theorien sozialer Kooperation und Vertrauen sowie Soziale Erkenntnistheorie. Am DIID gilt sein Interesse der Entwicklung innovativer Konzepte für interaktive, dialogbasierte Online-Partizipationsverfahren.