#meinfernsehen2021 – Erste Erkenntnisse bei epd medien publiziert

Der öffentlich-rechtliche Rundfunk ist umstrittener denn je. Doch in der Öffentlichkeit werden Diskussionen diesbezüglich zumeist von den immer gleichen Expert:innen und Akteur:innen aus Politik und Zivilgesellschaft geführt. Zusammen mit dem Grimme-Institut und der Bundeszentrale für politische Bildung hat das DIID das Online-Beteiligungsverfahren #meinfernsehen2021 auf die Beine gestellt, um den Fragen nachzugehen: Öffentlich-Rechtliches – Was muss sich ändern, was sollte dem Fernsehen erhalten bleiben?
Nun haben Prof. Dr. Christiane Eilders und Dr. Frauke Gerlach (Direktorin des Grimme Instituts) zu diesem Projekt eine Zwischenbilanz gezogen und diese bei epd medien veröffentlicht.
Nachzulesen hier.
Mehr zum Projekt finden Sie hier #meinfernsehen2021.